German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Einladung zur Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung des TSV Nittenau findet am 18.10.2013 im Hotel Pirzer statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

  • Eröffnung und Begrüßung
  • Totengedenken
  • Berichte aus den Sparten
  • Bericht des Vorstandes
  • Bericht des Vereinskassiers
  • Bericht des Vorsitzenden des Prüfungsgremiums
  • Entlastung der Funktionsträger
  • Grußworte
  • Ehrungen
  • Neuwahlen
  • Beschlussfassung über vorliegende Anträge (u.a. Änderung der Vereinssatzung)
  • Wünsche

Die Änderungen der Satzung beinhaltet folgende Änderungen. Der genaue Satzungstext findet sich hier:

Nr.

Änderung

Begründung

1

Streichung von Ämtern

Die Ämter sind nur schwer zu besetzten und waren zum Teil auch Jahrelang nicht besetzt.

2

Verweis auf BGB §670 in §11 Mittelverwendung.

Forderung des Finanzamtes zur weiteren Anerkennung von Spendenquittungen. (Aufwandsspenden)

5

Aufnahme von Gruppen

Anpassung an die Praxis

8

Verlängerung der Legislaturperiode auf 3 Jahre.

Entlastung der Personalsuche

9

Anpassung des Datums des Inkrafttretens

Notwendige Aktualisierung

 

gez.

Jürgen Hasenbach

Vorstand gem. §26 BGB

Stockturnier für Hobbyschützen

13 Mannschaften kämpften um den Titel bei den Stockschützen

 

Stadtmeisterschaft2011_1Am vergangenen Samstag organisierte die Stockschützensparte des TSV wieder das traditionelle Stockturnier für Hobbyschützen. Bis 13:00 musste man wegen eines Dauerregens noch bangen, dass das Turnier kurzfristig abgesagt werden muss, doch dann lichteten sich die Wolken und es spitzelte sogar blauer Himmel durch. Mit kurzer Verspätung konnte dann der Abteilungsleiter die 13 Mannschaften begrüßen und den Spielmodus bekannt geben. Besonders erfreulich war für die Sparte, dass erstmals mit Bürgermeister Bley Karl und Stadtrat Götzer Werner auch die Stadt selbst Vertreter ins Rennen schickte und mit der Unterstützung durch Lugauer Inge und Wolf Rudi jun. hieß es dann auch gleich: er kam, sah und siegte. Neben vielen treuen örtlichen Vereinen fanden erstmals auch Freunde vom Baugebiet Hundert-Bifang und 2 Fußball-Jugend-Mannschaften des TSV Spaß an dem Turnier. Gespielt wurde in 2 Gruppen und die 3 bzw. 4 besten Team`s der Vorrunde traten dann in der Endspielrunde „Jeder gegen Jeden“ erneut an. Die Gruppenabsteiger durften um die hinteren Ränge gegeneinander schießen. Aus den lustigen Namensgebungen, wie „Halb-Ernst“ oder „Talentfrei“ und Schleiferweiher-Connection, kann man nicht erahnen, welche Hobbyschützen sich dahinter verborgen haben - Hauptsache es hat Spaß gemacht. Nachdem sich alle Teilnehmer im Anschluss mit Gegrilltem und Salaten von den Strapazen erholen konnten, bedankte sich Obleser bei allen Teilnehmern für das faire und unterhaltsame Turnier und lobte auch seine Abteilungsmitglieder für die hervorragende Organisation und Betreuung. ..“. so macht es einfach riesig Spaß und man vergisst schnell mit welchem Zeitaufwand so eine Turniervorbereitung verbunden ist“. Mit einem „müden Lächeln“ nahmen die Verantwortlichen zur Kenntnis, dass nach dem Turnier wieder der Dauerregen eingesetzt hat und so ging der Tag draußen wie drinnen feuchtfröhlich zu Ende.

Die Sparte Stockschützen ermittelte Vereinsmeister

 

VereinsmeisterSommer2011Bei sengender Hitze führte am 21.08.2011 die Sparte der Stockschützen die interne Vereinsmeisterschaft im Mannschaftswettbewerb und im Ziel- und Plattlschiessen durch. 31 Teilnehmer trafen sich auf den Stockbahnen bei schweißtreibenden Temperaturen und es konnten 8 Mannschaften per Losentscheid gebildet werden. Nach 3 Stunden stand die Siegermannschaft Sommer 2011 fest und wie so oft musste die bessere Stocknote über den Sieg entscheiden.

 

 

 

1. Dirnberger Georg jun., Trauner Werner, Humbs Christian, Gottfried Renate      11:3 Punkte  Stocknote 2,13

2. Weiherer Hans, Hones Franz, Meckel Hans, Obleser Gerhard                               11:3  Punkte   Stocknote 1,80

3. Beck Helmut, Graßl Georg, Zankl Josef, Deml Hilde                                                   9:5   Punkte

Die Siegermannschaften konnten vom Abteilungsleiter neben den Glückwünschen auch Geräuchertes in Empfang nehmen.

Bei einem kombinierten Ziel- und Plattlschiessen siegte Beck Helmut mit 76 Punkten vor Schmidbauer Dieter mit 66 und Dirnberger Georg jun. mit 64 Punkten. Der siegreiche Schütze konnte sich über den Gewinn eines fast neuen Stockkörpers freuen. Anschließend wurden die Teilnehmer mit Gegrilltem verpflegt und der hohe Flüßigkeitsverlust wurde wieder ausgeglichen.

TSV Stockschützen besuchten Wein- und Bierfranken

 

DSC02326_KopieDer Jahresausflug der Stockschützen-Abteilung führte dieses Jahr in das größte fränkische Weinanbaugebiet bei Volkach und an der Vogelsburg, mit schönen Blick auf die Mainschleife, wurde die 41 Teilnehmer von einem ausgebildeten Gästeführer in Empfang genommen. Nach kurzem Fußmarsch durch die Weinberge und ersten Informationen über den Weinanbau wurde Secco und Gebäck gereicht und später wurde die Weinbergstour mit 3 Traktoren und Anhänger fortgesetzt. Mitten in den Weinbergen wurden die Teilnehmer mit einer deftigen Häckerbrotzeit, verschiedenen Weinproben versorgt und die Wein-Wanderkönigin mit 2 Prinzessinen gewählt. Umrahmt wurde die Gaudi mit zünftiger Quetsch`n und auch der örtliche Bürgermeister griff zur Gitarre. Nach 5 Stunden mußte man leider Abschied von den Weinbergen nehmen und bezog Quartier in Gerolzhofen. Bei einer nächtlichen Laternenwanderung konnte man sich über die Gepflogenheiten des Mittelalters informieren. Am nächsten Tag ging es weiter nach Bamberg wo eine Schiffsrundfahrt auf dem Programm stand und eine sehr kurzweilige 2-stündige Stadtführung an der Regnitz stattgefunden hat. Natürlich hat man sich eine Bierprobe vom Bamberger Rauchbier nicht entgehen lassen. Den Abschluss bildete dann ein gemeinsamen Mittagessen mit „Schäufala“ und Schweinshaxen. Die Stockschützen können auf ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Wochenende zurückblicken, welches den Zusammenhalt der Sparte positiv beeinflußen wird.

120 Kinder glänzen bei den 7. Nittenauer Kids Games

110723_KG_Page_call6Nach der gelungener Eröffnung durch TSV Vorstand Roger Ander, MDL Joachim Hanisch und Bürgermeister Karl Bley sowie den Tanzmäusen des MTV Nittenau,  begann die Show der jungen Sportler. 10 Stationen der TSV Sparten mussten absolviert werden. Drei Stunden später standen die Jahrgangssieger fest. Alle Beteiligten zogen ein positives Fazit, tolle Stationen,  super Wetter und eine hervorragende Organisation. Dank gilt der Sparkasse Nittenau, allen Helfern und Übungsleitern ohne die ein solches Sportfest nicht möglich wäre.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen